Author Archives: steffen

About steffen

Mein ersten Aufenthalt in den USA war 2001 - seit dem bin ich fasziniert von dem Land und den Menschen, die hier leben. Ich habe schon eine tolle Tour entlang der Westküste und 2x an der Ostküste gemacht und bereite mich nun auf einen längeren Trip durch die USA vor. Ich suche nun von allen großen Städten, die ich besuchen möchte, die besten Spots heraus und möchte sie hier mit euch teilen. Ihr findet mich u.a. auf !

steffen

Go Chicago Card

Go Chicago Card

Die Go Chicago Card ist ein Sightseeing-Pass, mit dem ihr die besten Sehenswürdigkeiten besichtigen und die beliebtesten Touren in Chicago machen könnt, ohne eure Reisekasse zu sprengen. Denn bei der Go Chicago Card bezahlt ihr nur einmal und könnt dann 25 Attraktionen besuchen, mehrere Bootstouren und sogar die Hop-on-Hop-off-Trolleyfahrten machen. So könnt ihr im Vergleich zum Einzelkauf der Tickets bis zu 55% sparen. Was ihr dabei alles beachten solltet, wo und wie ihr die Go Chicago Card kaufen könnt und ob sie für euch sinnvoll ist, zeige ich euch auf dieser Seite. Unsere Erfahrungen mit Sightseeing-Pässen sind gut – deshalb legen wir sie euch auch ans Herz!


Welche Go Chicago Cards gibt es?

Die Go Chicago Card gibt es in vier Versionen, deren Unterschied einzig und allein die Gültigkeitsdauer ist. Es gibt sie für 1 Tag, für 2, 3 oder 5 Tage. Solange könnt ihr euch die besten Sehenswürdigkeiten von Chicago ansehen. Wenn ihr die Karte vorab online kauft (und so von den regelmäßigen Rabatten profitiert) habt ihr ein Jahr lang Zeit, sie einzulösen. D.h. ihr könnt sie ganz entspannt vorab kaufen, ohne Angst zu haben, dass die Go Chicago Card verfällt. Wenn ihr dann in Chicago an der ersten Sehenswürdigkeit seid, die ihr ansehen wollt, seid zeigt ihr die Go Chicago Card einfach vor – das geht auch via Smartphone – und von dort an zählen die gebuchten Tag. Wichtig ist, dass die gebuchten Tage bei den Mehrtages-Varianten hintereinander zählen. D.h. wenn ihr die 3 Tage-Go Chicago Card habt, müssen diese auch aufeinanderfolgend sein.

Noch ein Hinweis zur Gültigkeit: ihr könnt die Go Chicago Card jeden Tag zwischen 9 Uhr früh bis 17:30 Uhr nachmittags aktivieren. Bitte beachtet, dass ihr dabei das möglichst früh auch machen solltet und nicht erst 17:20 Uhr. Dann habt ihr nämlich nur noch 10 Minuten Zeit und schon ein voller Tag wird von der Gültigkeitsdauer abgezogen.

Tipp von SteffenTipp von Steffen: meiner Erfahrung nach schafft man 3 (max. 4) Attraktionen pro Tag, sonst wird es schon ein wenig stressig. Die beste Go Chicago Card für euch ist daher abhängig davon, wieviele Attraktionen ihr sehen oder Touren machen wollt.

Wie kann ich die Go Chicago Card kaufen?

Da gibt es drei Wege, wie du die Go Chicago Card erhalten kannst: der beliebteste Weg ist direkt via Smartphone. Hier erhältst du die Karte als Barcode / Beleg, den du dann einfach vorzeigst. Der zweite Weg ist via Email: die Buchungsbestätigung kannst du dann ausdrucken und mitnehmen. Oder der ganz klassische Weg: du lässt die dir Go Chicago Card per Post zuschicken. Bitte beachte, dass der Versand extra kostet, ca. 1-2 Wochen dauert und sie auch die Go Chicago Card nicht an Hotel-Adressen versenden! Hier musst du die Extrazeit berücksichtigen. Hier kannst du die Go Chicago Card online kaufen.

Tipp von SteffenTipp von Steffen: Der schnellste und komfortabelste Weg ist das Zusenden per Email oder direkt auf das Smartphone. Das spart die Versandkosten von knapp $ 25.
GO_CARD_CHIJetzt Go Chicago Card kaufen
Wenn ihr die Go Chicago Card online kauft, könnt ihr sogar nochmals profitieren. Denn der Anbieter der Card offeriert immer Sonderrabatte für den Kauf via Internet!

Wie und wo löse ich die Go Chicago Card ein?

Das hat der Anbieter der Sightseeing-Karte ganz clever gemacht: mit deiner Buchungsbestätigung, die du per Mail erhalten hast, gehst du einfach zu einer der der 25 enthaltenen Attraktionen und bekommst dann dort nach Vorlage deine Go Chicago Card. Wenn du als Zustellungsart „Instant Delivery“ ausgewählt hast – also direkt auf dein Smartphone – musst du sogar gar nichts machen. Die Go Chicago Card wird auf deinem Smartphone aktiviert!


Was kostet die Go Chicago Card?

Der Preis für die Go Chicago Card ist abhängig von der Dauer der Nutzung. Er startet bei $79.99 für die 1-Tages-Variante. Die aktuellen Preise habe ich euch hier zusammen gestellt:

Preis Erwachsener Preis pro Kind
Go Chicago Card für 1 Tag $ 109 $ 69 Preis online ansehen
Go Chicago Card für 2 Tage $ 154 $ 109 Preis online ansehen
Go Chicago Card für 3 Tage $ 184 $ 129 Preis online ansehen
Go Chicago Card für 5 Tage $ 219 $ 149 Preis online ansehen
button-chicago
Tipp von SteffenTipp von Steffen: das sind die Preise, die ihr vor Ort zahlen würdet. Da der Anbieter aber oft Rabatte für den Kauf via Internet ermöglicht, lohnt es sich, die Go Chicago Card online zu kaufen. So könnt ihr zusätzlich von den Online-Rabatten profitieren und doppelt sparen! Übrigens: Als Kind zählt jeder Junior, der zwischen 3 und 12 Jahre alt ist.

Welche Sehenswürdigkeiten & Touren sind enthalten?

Insgesamt 25 Touren und Sehenswürdigkeiten von Chicago zählen zum Portfolio der Go Chicago Card.

Top-Sehenswürdigkeiten Touren
  • Shedd Aquarium
  • Skydeck Chicago
  • The Field Museum
  • Adler Planetarium
  • 360 CHICAGO (Hancock Observatory)
  • Museum of Contemporary Art
  • Architecture River Cruise
  • Hop on Hop Off Trolley
  • Classic Lake Tour
  • Windy of Chicago
  • Bike Chicago
  • North Side Tour
  • South Side Tour
  • Chicago Theatre Tour
  • Frank Lloyd Wright-Tour
  • Robie House-Tour
Weitere Museen Andere Attraktionen
  • Art Institute of Chicago
  • Museum of Science and Industry
  • Chicago Children’s Museum
  • Chicago History Museum
  • Brookfield Zoo
  • Navy Pier
  • LEGOLAND Discovery Center
  • Lincoln Park Zoo
  • Chicago Architecture Foundation

Schon überzeugt? Dann kannst du hier die Karte online kaufen.

Tipp von SteffenTipp von Steffen: bei einigen Attraktionen musst du vorab Plätze reservieren. Diese sind in dem Guidebook, was es zu der Go Chicago Card kostenlos dazu gibt, mit dem Symbol R gekennzeichnet.

Übrigens: falls sie euch dann nach einer Kreditkarte fragen, braucht ihr nicht skeptisch werden – sie wird nicht belastet, denn bei der Go Chicago Card sind alle Eintrittspreise enthalten. Das ist nur einer Amerika-typische Art, Reservierungen abzusichern ;)

GO_CARD_CHIJetzt Go Chicago Card kaufen
Wenn ihr die Go Chicago Card online kauft, könnt ihr sogar nochmals profitieren. Denn der Anbieter der Card offeriert immer Sonderrabatte für den Kauf via Internet!

Lohnt sich die Go Chicago Card?

Ein ganz klares JA, wenn ihr die einfache Regel beachtet, mind. 3 Attraktionen anzusehen. Da lohnt sich schon die kleinste Go Chicago Card. Hier habe ich einige Beispiel für euch, die zeigen, dass es sich lohnt, die Go Chicago Card zu kaufen:

Beispiel 3 Tages-Karte:

Ihr besucht am 1. Tag das Art Institute ($23) und als 2. Museum das Museum of Contemporary Art ($12). Dann gehts ab aufs Wasser mit einem 30 Minuten-Törn “Lake Cruise by Shoreline” ($17) und beendet den ersten Tag entspannt am Navy Pier ($16).

Am Tag 2 entdeckt ihr Chicago via Bike ($35) und besucht danach das Field Museum ($23) und das geniale Shedd Aquarium ($29). Jede dauert ca. 2 Stunden.

Am 3. Tag gehts ab in den Grayline Hop-on/Hop-off Trolley ($35), ins Museum of Science and Industry ($23) und dann ab nach oben ins 360 CHICAGO ($18).

Tag 1 Regulärer Ticketpreis
Art Institute $23
Museum das Museum of Contemporary Art $12
Lake Cruise by Shoreline $17
Navy Pier $16
Tag 2
Chicago via Bike $35
Field Museum $23
Shedd Aquarium $29
Tag 3
Grayline Hop-on/Hop-off Trolley $35
Museum of Science and Industry $23
360 CHICAGO $18
Regulärer Ticketpreis $231
Preis 3-Day Go Chicago Card $132 (ohne Online-Rabatte)
Eure Ersparnis

Ersparnis von $99 bzw. 43%! 

button-chicago

 

Beispiel 2 Tages-Karte

Hier startet ihr den ersten Tag mit 4 entspannten Attraktionen und Touren: mit dem Grayline Hop-on/Hop-off Trolley ($35), dann gehts ab ans Wasser zu den Navy Pier Attraktionen ($16) und dann aufs Wasser mit der Tall Ship Windy ($30) und abschließend zum Sky Deck Chicago ($17.50).

An eurem 2. Tag steht zum Beispiel das Adler Planetarium ($29), das Shedd Aquarium ($29) und das Field Museum ($23) auf dem Plan.

Regulärer Ticketpreis: $180,50    vs.     Preis 2-Day Go Chicago Card $116 (ohne Online-Rabatte)

Ersparnis von $64,50 bzw. 36%! 

button-chicago

 

Beispiel Go Chicago Card für 1 Tag:

Aber auch wenn ihr nur 1 Tag plant, lohnt es sich, die Go Chicago Card zu kaufen: Mit dem Grayline Hop-on/Hop-off Trolley ($35) verschafft ihr euch einen Überblick über Chicago, dann besucht ihr das Field Museum($23) und das berühmte Shedd Aquarium ($29) und beendet den Tag mit einer Architectural River Cruise ($32).

Regulärer Ticketpreis: $119    vs.     Preis 3-Day Go Chicago Card $80 (ohne Online-Rabatte)

Ersparnis von $39 bzw. 33%! 

button-chicago

 


Kann die Go Chicago Card noch mehr?

Ja – ihr könnt mit der Karte in vielen Läden und Stores bis zu 15% Rabatt beim Shoppen oder Essen gehen bekommen. Eine ausführliche Liste aller Läden, wo ihr mit der Go Chicago Card noch extra sparen könnt, findet ihr hier.

GO_CARD_CHIJetzt Go Chicago Card kaufen
Wenn ihr die Go Chicago Card online kauft, könnt ihr sogar nochmals profitieren. Denn der Anbieter der Card offeriert immer Sonderrabatte für den Kauf via Internet!
Vergleich vom Chicago CityPASS und der Go Chicago Card
Übrigens: wir haben die Go Chicago Card mit dem zweiten Chicago-Rabattpass – dem Chicago CityPASS miteinander verglichen. So seht ihr noch einmal im Detail, was ihr mit welchem Pass machen könnt!

Bildquelle Headerbild: Bildquelle: Flickr / Nimesh M

Vergleich Chicago CityPASS, Explorer Pass und Go Chicago Card

Vergleich vom Chicago CityPASS und der Go Chicago Card

Welcher der Rabatt-Pässe für Chicago der Beste für euch ist und ob es sich lohnt, den Chicago CityPASS, dem Explorer Pass oder die Go Chicago Card zu kaufen, hängt ganz stark von der Dauer eures Aufenthalts und vom Fokus der Sehenswürdigkeiten, die ihr sehen wollt, ab. Meiner Meinung nach sind drei bis vier Sehenswürdigkeiten pro Tag optimal, es soll ja nicht in Stress ausarten!

In vielen großen Städten der USA gibt es diese Art Rabattpässe, mit denen wir (und unsere Reisekasse) gute Erfahrungen gemacht haben. Daher ist es nur logisch, dass auch Chicago mit dem Chicago CityPASS, dem Explorer Pass und der Go Chicago Card auch drei Sightseeing Pässe zu bieten hat. Hier seht ihr im Vergleich, was ihr mit welchem Pass ansehen könnt und was die Bedingungen sind. Der Anbieter vom Explorer Pass Chicago und der Go Chicago Card ist der selbe, die haben die beiden Pässe einen unterschiedlichen Fokus.

Wir wünschen euch viel Spaß damit in Chicago!

Chicago CityPASS

Explorer Pass

Go Chicago Card

button-chicago button-chicago button-chicago
Meine Beschreibung Auf TOP-Spots konzentriert Zeitlich flexibel & knackig! Einmal alles!
Geeignet, wenn: ihr nur die wichtigsten Attraktionen sehen sollen wenn ihr genau wisst, was ihr ansehen wollt ihr auch Boots-, Bike- und Trolley-Touren dabei haben wollt
Anzahl an Attraktionen, die der Pass beinhaltet 7 28 28
Anzahl an Attraktionen, die ihr besuchen könnt 5 3, 4 oder 5 alle
Sehenswürdigkeiten
t-skydeck SkyDeck Chicago
t-360chicago 360 Chicago
t-shedd Shedd Aquarium
t-field The Field Museum
t-msi Museum of Science and Industry
t-adler Adler Planetarium
t-aic Art Institute of Chicago
Navy Pier
Brookfield & Lincoln Park Zoo
LEGOLAND Discovery Center
Museum of Contemporary Art
Hop-on-Hop-off 
Bootstouren zur Auswahl
SO BEKOMMT IHR DIE PÄSSE
Abholung in Chicago (Anzahl der Orte, wo ihr den Pass abholen könnt) 7x
- an allen Spots, die im CityPASS enthalten sind
3x 3x
Zustellung per Email zum Ausdrucken
Zustellung direkt aufs Smartphone
Zustellung per Post
WEITERE FUNKTIONEN
Rabatte bei ausgewählten Restaurants & Geschäften (z.B. 15% bei Bloomingdale’s & 20% im Hagen Dazs Cafe und viele mehr)
(z.B. 15% bei Bloomingdale’s & 20% im Hagen Dazs Cafe und viele mehr)
Wie lange gültig ab ersten Nutzungstag? 9 30 1, 2, 3 oder 5
PREIS ab $ 94 ab $ 79 ab $ 109
Maximale Ersparnis bis 54 % bis 40% bis 45%
button-chicago button-chicago button-chicago

Fazit vom Vergleich Chicago City Pass, Go Chicago Card & Explorer Pass

Mit allen Chicago Sightseeing-Pässen könnt ihr im Vergleich zu den regulären Ticketpreisen ganz leicht viel Geld sparen. Welcher von den drei Pässen für euch der richtige Pass ist, hängt ein wenig davon ab, was ihr sehen und unternehmen wollt.

Klein aber fein würde ich das Programm vom Chicago CityPASS nennen – denn er bietet “nur” 5 Attraktionen an. Diese sind jedoch die Beliebtesten in Chicago. Und ihr habt entspannt Zeit, diese anzusehen (9 Tage). Dem CityPass sehr ähnlich ist der Explorer Pass Chicago, bietet euch aber eine größer Auswahl an Attraktionen und Touren an.

Wenn ihr zusätzlich dazu noch Hop-on-Hop-Off-Touren oder die tollen Bootstouren machen wollt, dann ist die Go Chicago Card für euch die erste Wahl (gilt auch für den Explorer Pass Chicago). Denn dort sind nicht nur mehrere Boots- und Schiffstouren mit im Programm, sondern auch viel mehr Attraktionen – nämlich 29. Daher ist sie mein persönlicher Favorit und meine erste Wahl! Hier könnt ihr die Go Chicago Card kaufen.

Wie ihr seht, hat jeder der drei Chicago Pässe seine Daseinsberechtigung. Mit jedem der Pässe sind dicke Rabatte auf Sehenswürdigkeiten in Chicago möglich. 

 

Bildquelle: vxla via Flickr

TOP 10 Sehenswürdigkeiten in Chicago

by MebS09

Die besten Sehenswürdigkeiten von Chicago auf eine TOP 10 Bestenliste zu beschränken war gar nicht so einfach. Doch hier sind die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die wir auf jeden Fall zum Besuch empfehlen. Es ist alles dabei – Wasser, Luft und sogar ganz kostenlos! “Things to do” würde eigentlich am besten hier passen, denn neben den besten Sehenswürdigkeiten habe ich noch ein paar Aktivitäten zu meiner ganz persönlichen TOP-Liste hinzugefügt. Schaut euch unbedingt die Aussichtsplattformen an – die gehören für mich aus mehreren Gründen zu den besten Sehenswürdigkeiten von Chicago: der Ausblick ist grandios, denn die Lage der Stadt am direkt am Lake gibt unglaubliche Blicke frei. Der andere Grund ist ein Budgettip: beide Attraktionen sind in den Sightseeing-Pässen der Stadt enthalten (hier gehts zum Vergleich)  - so könnt ihr super-einfach und günstig beide besuchen und müsst euch nicht für eines von beiden entscheiden.

Ich wünsche euch viel Spaß mit den besten Sehenswürdigkeiten von Chicago!

1. Millennium Park mit The Bean

The Bean by (vincent desjardins)

by (vincent desjardins)

Keine Frage – der Millennium Park mit seiner architektonischen Highlights und nicht zu vergessen mit der Cloud Gate-Skulptur “The Bean” zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Chicago. Und ganz klar: das werde ich mir auch ansehen, wenn ich dort bin!

Mehr zum Millennium Park & The Bean Chicago erfahren 

 

 


2. Skydeck Chicago im Willis Tower (ehemals Sears Tower)

Skydeck

Skydeck by David Berkowitz

Ich finde es genial, sich einen Überblick über die Stadt von einem Wolkenkratzer aus zu verschaffen. In Chicago gibt es mit dem Skydeck diese tolle Möglichkeit im Willis Tower. Abgefahren finde ich den Glasboden des The Ledge genannten Balkons in der 103. Etage, bei dem man dann nicht nur wortwörtlich “über” den Straßen von Chicago steht. Daher musste es auf die Liste der besten Sehenswürdigkeiten von Chicago!

Mehr zum Skydeck erfahrt ihr hier.

Das Skydeck Chicago ist übrigens sowohl im Ticketpreis vom CityPASS Chicago, dem Explorer Pass als auch bei der Go Chicago Card im Preis enthalten!

 


3. Der Chicago River mit der passenden Chicago Architecture River Cruise

Chicago River by TexasExplorer98

Chicago River by TexasExplorer98

Städte, die am Wasser sind oder die einen großen Fluss haben, finde ich faszinierend. Das ist bei New York so, in Hamburg und auch in Chicago. Es ergeben sich Blickwinkel von der Wasserseite aus, die man nicht erlebt, wenn man nur zu Fuß unterwegs ist. Außerdem bekomme ich immer gleich ein doppeltes Urlaubsgefühl, wenn ich auf einem Schiff bin! Die Chicago Architecture River Cruise ist daher perfekt, um Chicago vom Wasser zu erleben!

Hier findet ihr die besten Bootstouren in Chicago.

 


4. Das John G. Shedd Aquarium

by jbylund

by jbylund

Das Shedd Aquarium ist echt beeindruckend und daher auch auf meiner Liste der besten Sehenswürdigkeiten in Chicago. Auch für Familien ist das perfekt – es gibt immer was in dieser großen Unterwasserwelt zu entdecken. Deshalb ist es auch auf meiner Roadtrip USA-Liste!

Mehr zum Shedd Aquarium erfahren

Das Shedd Aquarium ist übrigens auch im Ticketpreis vom CityPASS Chicago als auch bei der Go Chicago Card im Preis enthalten!

 

 


5. Chicago per Helikopter entdecken

by MebS09

by MebS09

In Kalifornien haben wir einen Helikopterflug durch den Grand Canyon gemacht und bei unserem New York Urlaub dieses Jahr steht ein Helikopterflug über New York definitiv auf der Things to Do-Liste ganz weit oben. Und da ist es auch klar, dass ich das auch machen werden: Ein Helikopterflug über Chicago! Gibt’s übrigens sowohl als Flug am Tag als auch als Nachtflug! Hammer …

Zur City Sights Helicopter Tour oder Chicago by Night Helicopter Tour

 

 


6. 360 Chicago (Hancock Observatory and Tower)

360 Chicago by CityPASS

by CityPASS

Was für ein Ausblick sag ich nur! Das 360 Chicago bietet einen unglaublichen Blick über den Lake Michigan und die Stadt Chicago. Wie der Name schon vermuten lässt, könnt ihr von der 94. Etage einen sensationellen 360° Rundum-Blick genießen. Das ist definitiv ein verdienter Platz auf der TOP 10 Sehenswürdigkeiten Liste von Chicago, oder?

Mehr zum 360 Chicago erfahrt ihr hier (mit sensationellen Bildern!).

Und das Beste? Die Tickets sind sowohl im CityPASS Chicago als auch bei der Go Chicago Card im Preis enthalten!

 


7. Chicago Bulls Basketball live sehen

Chicago Bulls by Marit & Toomas Hinnosaar

by Marit & Toomas Hinnosaar

Wie kaum eine andere Trikotnummer ist direkt der passende Spieler dazu in Erinnerung: die legendäre 23 vom Chicago Bulls Spieler Michael “Air” Jordan. Die erfolgreichste Zeit der Chicago Bulls waren zweifelsohne die 90er mit den 6 Meisterschaften, doch so langsam rappeln sie sich wieder. Ich will auf jeden Fall ein Spiel der Chicago Bulls  und damit DIE Stätte sehen, wo die Legende “Jordan” gespielt hat!

Tickets für die Spiele von den Chicago Bulls könnt ihr hier auch schon vorab bestellen. Ihr bekommt dann entweder die Tickets per Post zugestellt oder ihr könnt sie euch auch an den Ticketschaltern hinterlegen lassen. So braucht ihr sie vor Ort nur abzuholen. Wir empfehlen euch diese Seite, weil sie zu den größten Ticketseiten gehört und der Bestellvorgang 100%ig sicher ist!


8. Navy Pier – optimal für Familien mit Kindern

Navy Pier by yeahbouyee

by yeahbouyee

Das Navy Pier ist übrigens die Sehenswürdigkeit von Chicago, die am meisten besucht wird! Woran das liegt? An der Vielzahl der Attraktionen wie dem Chicago Children’s Museum, einem Riesenrad und Ausstellungen, die speziell für Kinder gemacht sind. Daher ist es auf meiner Familien-USA-Roadtrip-Rundreise mit auf der Liste – denn wenn die Kiddies entspannt sind und Spaß haben, geht es auch den Eltern gut ;)

Mehr zum Navy Pier erfahren

Der Besuch des Navy Pier ist übrigens sowohl im Ticketpreis vom CityPASS Chicago als auch bei der Go Chicago Card im Preis enthalten!

 


9. Das Adler Planetarium – Welcome to the Universe!

Adler Planetarium by Madeleine_H

by Madeleine_H

Das Adler Planetarium ist nicht Dur das erste Museum seiner Art weltweit, sondern beinhaltet auch viele tolle Ausstellungen rund um das Thema “Weltall”. Und da wir in der Kindheit bestimmt alle als Berufswunsch “Astronaut” hatten, führt kein Weg daran vorbei. Auch für Familien ist es perfekt geeignet. In Washington war ich in einem ähnlichen Museum und fand es damals schon unfassbar, mit welchen Gerätschaften das All entdeckt und “beflogen” wird!

Mehr zum Adler Planetarium erfahren

Das Adler Planetarium ist übrigens sowohl im Ticketpreis vom CityPASS Chicago als auch bei der Go Chicago Card im Preis enthalten!

 


10. Der Lincoln Park & Zoo

Lincoln Park & Zoo Michael_Lehet

by Michael_Lehet

Last but not least – der Zoo im Lincoln Park! Durch meine Kleine habe ich wieder den Zoo-Besuch für mich entdeckt. Die in den Park integrierten Anlagen sollen der Hammer sein – das ist auch der Grund für die Nominierung in meine Bestenliste!

Mehr zum Lincoln Park & Zoo erfahren

 

 


Things to do in Chicago: meine Lieblingsattraktionen und -touren

Meine Bestenliste der Sehenswürdigkeiten in Chicago beinhaltet querfeldein Spots am Wasser, in der Luft, auf dem Wasser und in großen Höhen. Diese “Things to do in Chicago” sind für mich genau DIE, die es in eine TOP 10 schaffen – ich hoffe, ihr findet sie genauso gut und abwechslungsreich!

Und nun: viel Spaß bei eurer Chicago-Reiseplanung! Ich halte euch auf dem Laufenden auf dieser Seite!

 

 

Bild oben: Flickr / MebS09

Architektonische Flussfahrt Chicago

Ich möchte euch hier einmal die beliebteste Bootstour in Chicago näher vorstellen, weil sie wirklich wunderschön ist. Die Rede ist von der Architektonischen Flussfahrt Chicago, die euch die schönsten Ecken der Stadt näher bringt. Und zwar ganz entspannt vom Wasser aus!

Das seht ihr bei der Architektonischen Flussfahrt Chicago

architektonische-flussfahrt-chicago-in-chicago-111541Die Bootstour dauert ungefähr 75 Minuten (wobei euch das deutlich kürzer vorkommen wird!) und führt euch zu allen wichtigen Spots in Chicago. Ich finde es eh immer wieder spannend und schön, die Skyline Chicagos zu geniessen und vom Wasser aus geht das meiner Meinung nach mit am besten. Eigentlich geht es nur noch eindrucksvoller per Helikopterflug über Chicago. Be der Bootstour fahrt ihr den Hauptarm des Chicago River hinunter, um später den Nordarm zum East Bank Club wieder hinauf zu fahren. Ihr seht dabei den Willis Tower aus nächster Nähe und erfahrt von eurem Tourguide jede Menge zu den jeweiligen architektonischen Highlights. Manche Sachen sind dabei die die man eh kennt, aber auch ganz oft sind es die Kleinigkeiten bzw. Anekdoten, die ein Gebäude besonders machen (ich verrate hier aber nix!!!).

Los gehts an der Navy Pier, auf der Bootsfahrt auf allen drei Armen des historischen Chicago River erwarten euch mehr als 40 unverwechselbaren Gebäude. Dazu gehören das John Hancock Center, das Wrigley-Gebäude, das Aon Center, der Willis Tower (Sears Tower), das IBM-Gebäude sowie weitere Attraktionen. Wie der Aufstieg Chicagos nach dem Großen Brand von 1871 startete und welche Meilensteine es auf dem Weg zur Ikone der modernen amerikanischen Architektur gab, sind wichtiger Teil der Tour. Das Schöne daran? Auch der Tourguide hat einen architektonischen Schwerpunkt, so dass ihr aus allererster Hand die Insights erfahrt.

Mein Fazit zur Bootstour

Chicago ist beeindruckend und vielfältig, Touren per Boot bzw. Schiff sind entspannend und hier kommen beide Sachen zusammen. Einfach toll und für mich eine der schönsten Wege, Chicago zu erleben.

button-chicago
Abfahrtsort: Navy Pier oder Michigan Ave je nach gewählter Option bei der Buchung

Dauer: 75 Minuten (ca.)

Diese Spots seht ihr auf eurer Tour:

  • Navy Pier
  • Lake Point Tower
  • Aon Center
  • John Hancock Center
  • Cityfront Center
  • Illinois Center
  • NBC Tower
  • Chicago Tribune Tower
  • London Guarantee Building333 North Michigan Building
  • 401 North Michigan
  • Wrigley Building
  • 35 East Wacker
  • Leo Burnett Building
  • IBM Building
  • Marina City
  • RR Donnelley Center
  • LaSalle-Wacker Building
  • 222 North LaSalle
  • Central Office Building
  • Merchandise Mart
  • 333 West Wacker, Montgomery Ward Complex
  • River Cottages, Merchandise Mart
  • Fulton House
  • 225 West Wacker
  • Boeing World Headquarters
  • Civic Opera Building
  • AT&T Corporate Center
  • USG Building
  • Riverside Plaza
  • Citicorp Center
  • Willis Tower (Sears Tower)
  • Chicago Board of Trade
  • Central US Post Office
  • US Post Office Central Processing and Distribution Center
  • 311 South Wacker
  • River City

 

360 Chicago Aussichtsplattform

Das ist der Blick vom John Hancock Center in Chicago

Der Namensgeber des aktuell vierthöchsten Wolkenkratzers in Chicago war der wichtige Führer der Rebellion gegen die britische Kolonialherrschaft und spätere Mitunterzeichner der Unabhängigkeitserklärung John Hancock (1737-1793). Nach ihm benannte sich auch die im Jahr 1862 gegründete US-amerikanische Versicherungsgesellschaft „John Hancock Financial“. Die Firma kofinanzierte das 344 Meter hohe Gebäude (459 Meter bis zur Antennenspitze) mit den 100 Stockwerken an der bekannten Einkaufs- und Flanierstraße „Magnificent Mile“ (prächtige Meile) zwischen Chicago River und Lake Shore Drive am nördlichen Ende der Michigan Avenue zunächst als Investor und zog dann nach der Eröffnung im Mai 1968 als einer der ersten Mieter dort ein.

Der heute achthöchste Wolkenkratzer in den USA zwischen North Michigan Avenue und East Delaware Place wurde von Bruce Graham und Fazlur Khan vom Architekturbüro „Skidmore, Owings and Merrill (SOM)“ entworfen und von der Baufirma „Tishman Construction“ aus New York von 1965 bis 1969 errichtet. Das Gebäude beherbergt vor allem ca. 700 Appartements, Büros, Geschäfte und Restaurants sowie ein Parkhaus, das höchst gelegene Schwimmbad ganz Nordamerikas im 44. Stock, eine Fernsehstation und die in der Regel sehr gut besuchte Aussichtsetage „Hancock Observatory“ im 94. Stock. Anders als zur Zeit seiner Eröffnung, als die Einwohner Chicagos das Gebäude wegen seiner dunklen Fassade mehrheitlich ablehnten, gilt das Hochhaus heute als eines der bedeutendsten Wahrzeichen der Stadt.

Das ist der Blick vom John Hancock Center in Chicago

Das ist der Blick vom John Hancock Center in Chicago

360 Chicago (Hancock Observatory and Tower)

Die offiziell „John Hancock Center’s Observatory“ benannte Aussichtsetage befindet sich gut 1.030 Fuß (knapp 314 Meter) über dem Erdboden, man erreicht sie am besten über den Eingang an der Michigan Avenue. Seit dem Jahr 2014 gehört die Etage dem Pariser Unternehmen „Montparnasse 56 Group“ und wird auch von diesem betrieben. Die Aufzüge gelten als die schnellsten der westlichen Hemisphäre mit einer Geschwindigkeit von 1.800 Fuß (ca. 549 Meter) pro Minute. Das bei Besuchern aus aller Welt auch unter dem einprägsamen Namen „360 Chicago“ bekannte „John Hancock Center’s Observatory“ verfügt über etwas mehr Geschossfläche als sein ebenfalls in der Magnificient Mile gelegener Konkurrent, die Besucherplattform „Skydeck“ im 103. Stock des Willis Tower (ehemals Sears Tower), dem mit 442 Meter Höhe höchsten Gebäude Chicagos und zweithöchsten Wolkenkratzer der USA.

Tickets für die 360 Chicago Aussichtsplattform

Nichtsdestotrotz kann man auch vom „Observatory“ fast die gesamte Stadt über Kilometer bestens sehen, darüber hinaus ist es hier auch speziell an den Wochenenden und in den Ferien sowie an Feiertagen deutlich ruhiger und man muss keine Wartezeiten in Kauf nehmen. Ein beliebter Treffpunkt hier ganz weit oben ist das geschmackvoll und modern eingerichtete Café mit Barbetrieb „Architect’s Corner“, wo man bei Kaffee, Eis, leckeren Snacks oder perfekt gemixten Cocktails die fantastische Fernsicht über Chicago genießen kann. Eine ganz besondere Attraktion ist der erst kürzlich eröffnete Besucherbalkon „TILT!“, bei der man vor angeschrägten Scheiben den Eindruck vermittelt bekommt, fast frei in der Luft zu schweben.

button-chicago
Wenn ihr das 360 Chicago Ticket kombinieren wollt mit einer geführten Tour durch Chicago könnt ihr das auch tun. Hier gibt es Tickets für diese beliebte Kombi-Tour.

 

Unsere Budget-Tipps zur 360 Chicago Aussichtsplattform

Die Aussichtsetage 360 Chicago ist die Einzige in der Stadt mit einer Freiluftplattform, es werden Multimediatouren in 6 verschiedenen Sprachen an 365 Tagen im Jahr täglich von 9.00 bis 23.00 Uhr angeboten, der letzte Einlass ist jeweils um 22.30 Uhr. Die normalen Eintrittspreise betragen für Jugendliche (3 bis 11 Jahre) 13 Dollar, für Erwachsene (ab 12 Jahren) 20 Dollar, jüngeren Kindern wird freier Eintritt gewährt. Mit dem CityPASS (98 bzw. 82 Dollar) gibt es hier und bei 4 weiteren städtischen Attraktionen 53 Prozent auf den Eintrittspreis, mit der GO CHICAGO CARD“ sogar 55 Prozent. Einwohner der Stadt mit gültigen Dokumenten zahlen 10/6,50 Dollar („Chicago Resident 606 appreciation rate“).

Beim Erwerb des „Fastpass“ für 40 Dollar wird man ohne jegliche Wartezeit bevorzugt mit den Aufzügen befördert. Das neue „Own the Night Package“ für 1.600 EUR für zwei Personen beinhaltet einen Helikopterflug, ein Luxusdinner, Limousinenservice und den Eintritt in das 360 Chicago.

Interaktive Displays mit Informationen zur 360 Chicago Aussichtsplattform auch auf Deutsch

Für Gruppen und Schulklassen hält die Aussichtsetage jeweils pädagogisch abgestimmte Angebote parat, im Rahmen der fachkundigen Führungen werden viele wissenswerte Informationen zur Architektur und Geschichte des gesamten Gebäudes sowie zur Geografie der Stadt Chicago vermittelt. Dank der Ausstattung mit modernster interaktiver Technologie in Form von einfach bedienbaren Touchscreens erfahren die Besucher des 360 Chicago auch zahlreiche interessante Details über die Straßen, Plätze und Häuser in ihrem Blickfeld. Mit diesen hochauflösenden Bildschirmen können auch die sonst nicht sichtbaren Rückseiten vieler Gebäude aus anderen Blickwinkeln begutachtet werden. Zusätzlich erhält man Informationen zur Geschichte, Natur und Kultur der Stadt, auch bei schlechten Sichtverhältnissen wegen Wolken oder Nebel sind die Touchscreens mit den zur Verfügung stehenden 7 Sprachen Englisch, brasilianisches Portugiesisch, Spanisch, Italienisch, Französisch sowie Mandarin (Chinesisch) und Japanisch sehr hilfreich. In zwei Souvenirshops im Erdgeschoss sowie in der Aussichtsetage können Andenken zum Beispiel in Form von mit Motiven aus Chicago bedruckten T-shirts, Büchern, Tassen, Spielzeug und Schlüsselanhängern käuflich erworben werden.

button-chicago

 

Zur Übersicht der besten Sehenswürdigkeiten von Chicago geht es hier entlang (auch die anderen 9 sind super!).

 

Der Chicago Blackhawks Tickets Guide

Nicole Yeary Chicago Blackhawks

Wenn ihr Eishockey in Chicago sehen wollt, dann müsst ihr unbedingt zu den Chicago Blackhawks gehen! Wir waren schon bei vielen Sport-Events und sie sind etwas wirklich besonderes: die Stimmung ist sensationell, zu Beginn wird die amerikanische Nationalhymne gespielt (alle stehen dabei auf – Gänsehaut-Alarm!) und ihr könnt eines der beliebtesten Events überhaupt mit Tausenden Chicago Blackhawks-Fans erleben.

In diesem Chicago Blackhawks Guide zeige ich euch

Die Chicago Blackhawks

Eishockey in Chicago führt nicht an den Chicago Blackhawks vorbei: das Team spielt eine wichtige Rolle in der National Hockey League (NHL), ganz speziell in der Western Converence / Central Division. Den Divisionstitel haben sie zuletzt in der Saison 2016/2017 gewonnen, sind also dort amtierender Meister. Die größten Erfolge jedoch sind die 6 Gewinne des Stanley Cups der gesamten NHL: die ersten Erfolge sind schon eine Weile her (1933, 1937 und 1960), aber nach einer erfolgreichen Umstrukturierung wurden die anderen drei Titel in jüngster Vergangenheit gewonnen (2009/10, 2012/13 und 2014/15).

Was heißt das? Euch erwartet eine hochkarätige Mannschaft und gute Stimmung!

Wo finden die Spiele der Chicago Blackhawks statt?

Bild: © Jeremy Atherton, 2006

Bild: © Jeremy Atherton, 2006

 

Die Eishockey-Spiele der Chicago Blackhawks werden im United Center ausgetragen, das auch Austragungsstätte der NBA Basketball-Spiele der Chicago Bulls ist. Es ist super-zentral gelegen: vom Millennium Park aus seid ihr per Bus in 20 Minuten direkt im Stadion, vom Grant Park nehmt ihr die Blue Line (Station “Jackson” bis “Illinois Medical District”) dauert es auch keine halbe Stunde.

Chicago Blackhawks Tickets & Preise

Was kosten Chicago Blackhawks Tickets?

Günstige Tickets für die Chicago Blackhawks starten bei $19 – diese kann ich euch aber nicht empfehlen: das sind die obersten Ränge im Stadion (der 300er Bereich). Ihr sitzt da echt weit weg und könnt kaum den Puck sehen. Ich empfehle euch die 100er und 200er Sitzreihen – die Preise für die Tickets starten bei $80 und schon für $150 habt ihr einen sensationell guten Blick auf das Spielfeld und die Spieler.

Was sind die besten Plätze?

Die besten Plätze sind die der 100er und 200er Kategorie. Je näher ihr am Spielfeld seid, umso teurer werden die Tickets. Daher sind vom Preis-Leistungsverhältnis die Tickets der mittleren Ränge (die 200er) am besten. Noch ein Tipp: versucht Tickets zu kaufen, die möglichst zentral sind!

Das ist der Sitzplan der Chicago Blackhawks:
blackhawks-seating-chart-final

Chicago Blackhawks Tickets kaufen

Eine der beliebtesten und sichersten Ticketbörsen für die Tickets der Chicago Blackhawks ist Ticketnetwork, wo Fans ihre Chicago Blackhawks Tickets verkaufen. Alle Tickets sind 100% verifiziert und Original-Tickets, so dass ihr beim Kauf kein Risiko eingeht. Hier könnt ihr als Option „eTickets“ auswählen und euch so die Chicago Blackhawks Tickets entweder direkt aufs Smartphone schicken lassen, oder ihr druckt sie einfach Zuhause aus und nehmt sie in Papierform mit nach New York.

button-chicago

Wann solltet ihr beim Spiel sein?

Gerade weil solch ein Sport-Event etwas Besonders ist, solltet ihr ruhig 1 Stunden eher im United Center sein. Nicht, dass ihr den bewegenden Beginn verpasst, wo die Nationalhymne gespielt wird, alle aufstehen und die Hand dabei aufs Herz legen. Das dürft ihr auf gar keinen Fall verpassen – das ist amerikanischer Patriotismus pur. Außerdem umgeht ihr die Warteschlangen, wenn ihr rechtzeitig vor Ort seid!

Wie kommt ihr am besten zu den Spielen?

Wie schon weiter oben angesprochen: die Anfahrt zu den Spielen der Chicago Blackhawks ist wirklich einfach und entspannend, denn das United Stadium liegt mitten in Chicago. Mit der Subway braucht ihr vom Zentrum Chicagos inkl. Fußweg weniger als 30 Minuten (Blaue Line), auch Busse fahren direkt dorthin. Ihr könnt es nicht verfehlen, folgt einfach den vielen Fans, die auch zum Stadium wollen! Wenn ihr mit dem Mietwagen hinfahrt, gebt diese Adresse ins Navi ein: 1901 W Madison St, Chicago, IL 60612.

Spielplan der Chicago Blackhawks 2017/2018

Da die Chicago Blackhawks mindestens 1-2x pro Woche ein Heimspiel haben, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass zu eurem Reisedatum ein Spiel stattfindet. Wenn ihr den aktuellen Chicago Blackhawks Spielplan sehen wollt, geht das hier. Bitte achtet bei dem Spielplan darauf, dass die Chicago Blackhawks als erstes genannt werden bzw. das bei “Location” Chicago, IL United Center steht – dann haben sie ein Heimspiel!

button-chicago

Das sind die nächsten Spiele der Chicago Blackhawks:


Einen ganz tollen Blick von oben auf das Stadion der Chicago Blackhawks und der Chicago Bulls könnt ihr übrigens auch per Helikopter erhaschen. In direkter Nachbarschaft starten und landen die Helikopter – meinen Vergleich der besten Helikopterflüge über Chicago findet ihr hier.

 

Bildnachweis: Headerbild von Nicole Yeary / Flickr in der CC BY 2.0-Lizenz

Die besten Bars in Chicago

Chicago und Bars gehören zusammen wie das Empire State Building und New York. Nicht erst seit der Prohibition hat sich Chicago den Ruf erarbeitet, einer der Hotspots in den USA für gute Drinks & Bars zu sein. Die besten Bars von Chicago stelle ich euch hier nun vor – sie reichen von Speakeasy-Bars über Cocktailbars bis hin zu Bars, wo ihr die echten Locals trefft.

Drifter Chicago – Speakeasy Bar

Bild: The Drifter Chicago / Facebook

Bild: The Drifter Chicago / Facebook

Die Speakeasybar The Drifter ist eine der coolen Bars, die euch direkt in die Zeit der Prohibition zurückversetzen. Das besondere an dieser Bar in Chicago ist, dass sie nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Eine Etage unter der Green Door Tavern findet ihr sie leicht versteckt. Es passen maximal 30-35 Leute hier rein, so dass ihr auf jeden Fall nicht zu spät kommen solltet, um diesen Insiderspot zu erleben. Die Cocktails sind super-lecker und ihr bekommt für die 6 Dollar Cover-Charge pro Person auch was geboten: jeden Tag gibt es hier Live-Events.

Adresse: 676 N Orleans St, Ecke Huron St.


CH Distillery & Cocktail Bar

Bild: Chicago Distillery Cocktail Bar Website

Bild: Chicago Distillery Cocktail Bar Website

Eine der besten Cocktailbars der Stadt ist für mich die CH Distillery & Cocktail Bar – hier könnt ihr nicht nur sensationell gute Cocktails trinken, sondern auch ausgesprochen gut essen. Das Besondere an der Chicago Distillery Cocktail Bar ist jedoch – wie der Name vermuten lässt – das sie eine echte Distillery sind und ihren eigenen Wodka, Rum, Gin, Whiskey und Aquavit (u.a.) herstellen. Daher auch der Blick “hinter die Kulissen”, wenn ihr an der Bar sitzt. Probiert unbedingt die Moscow Mules!

Adresse: 564 W Randolph St.


Three Dots and a Dash Cocktailbar

Bild: Three Dots and a Dash Facebook

Bild: Three Dots and a Dash Facebook

Das Three Docs and a Dash entführt euch direkt nach Hawai! Die Bar ist tropisch-gestyled, es ist bunt und die Cocktails werden in den für Tikibars typischen Mugs serviert. Alles ist hier hausgemacht und frisch und die Cocktails sind eine Wucht. Allein das Beobachten der Barkeeper beim Mixen der Getränke ist eine Freude – Entertainment pur. Das die Three Dots and a Dash Cocktailbar zu den 50 besten Bars international gekürt wurde, zeigt, dass ihr hier richtig gute Drinks bekommt.

Adresse: 435 N Clark St.

Die 10 besten Rooftopbars in Chicago

The Terrace at Trump

Wir lieben Rooftopbars! Egal in welcher Metropole wir uns aufhalten, ein Besuch einer der vielen Rooftop-Bars zählt für uns immer zum Pflichtprogramm. Die Kombination aus chilliger Musik, entspannter Antmosphäre, guten Drinks und tollen Ausblicken auf Chicago ist einfach genial. Es ist eine schöne Art, so den Tag ausklingen zu lassen und das Lichtermeer der Stadt zu genießen.

Ihr habt das Glück, das Chicago eine Vielzahl an Rooftop-Bars zu bieten hat. Welche die besten Rooftop Bars von Chicago sind, was sie auszeichnet und was ihr dort unbedingt probieren solltet, verraten wir euch hier in unserer Liste der 10 besten Rooftopbars der Stadt. Wie in vielen anderen Orten in den USA auch gilt ein “Casual Chic”-Dresscode bei den Rooftopbars (außer beim Rooftop Biergarten), sonst wird es schwer, reinzukommen. Weiterhin gilt auch hier die Regel: ihr müsst 21 Jahre alt sein, um reinzukommen!

Wir wünschen euch viel Spaß bei unserer Bestenliste, die wir ständig aktuell halten:

Das sind die besten Rooftopbars in Chicago:

1. GreenRiver Rooftopbar in Chicago

Rooftopbar GreenRiver Chicago 09 Rooftopbar GreenRiver Chicago 05 Rooftopbar GreenRiver Chicago 03

Das GreenRiver ist nicht nur eine geniale Rooftop-Bar in Chicago, sondern auch eine der bestens Bars sowie eines der besten Restaurants der Stadt. Möglich macht es das Team rund um Jack McGarry und Sean Muldoon, deren Bar “The Dead Rabbit” in New York vor kurzem als beste Bar der Welt ausgezeichnet wurde. Von der Terrasse auf dem Dach haben ihr einen sensationellen Blick auf den Lake Michigan und die Gegend rund um Streeterville.

Unser Platz 1 der Rooftopbars in Chicago

Von der 18. Etage des Northwestern Hopitals – kein Scherz – ist die Aussicht echt genial. Die Atmosphäre der Rooftopbar ist angenehm und entspannt und die Drinks & das Essen sensationell. Nur wenige Rooftopbars haben solch einen Ausblick zu bieten – und sie ist groß genug, dass ihr auch gut einen Platz finden könnt. Das macht sie zu unserer Nummer 1 der besten Rooftopbars in Chicago.

Alle Cocktails haben einen Bezug zur Stadt Chicago – darunter sind viele ausgefallene Kombinatinen dabei: probiert unbedingt den “Boston Strongboy” mit Tequila, Aperol, Limette, Papaya und Hickory-geräuchertem Salz! oder den “Apache” mit Gin, Ingwer und Kardamon. Die Auswahl ist riesig und die Zutaten immer erstklassig.

Wenn ihr die GreenRiver Rooftopbar in Chicago besucht, werdet ihr innerhalb von 5 Minuten tiefenentspannt auf den Loungemöbeln sitzen, die Geräusche der Stadt genießen können und erleben, warum Chicago eines der besten Städte in den USA ist.

Ideal auch für Brunch, Lunch und Dinner

Wenn ihr dann ein wenig Hunger bekommt, seid ihr hier auch goldrichtig: das Frühstück hier bietet genau das, was man erwartet, das Lunch-Menü gibt es mit einem alkoholfreien Getränk für $19 und abends solltet ihr den Cheeseburger probieren. Für mich zählt der Burger hier zu den besten Burgern in Chicago!

So kommt ihr zur GreenRiver-Rooftopbar in Chicago
Euer Weg zur GreenRiver-Rooftopbar ist denkbar einfach: entwder schnappt ihr euch ein Taxi oder nehmt, die Buslinien 26, 125, 146, 147, 148, 151. Wenn ihr dann bei der Adresse angekommen seid, geht in das Northwestern Hospital und fahrt dort in die 18. Etage ins GreenRiver.

Addresse der Rooftopbar: 259 E. Erie Street, 18th Floor

Öffnungszeiten: Mon-Fri 11:30am-10pm, Sat 5-11pm

Bilder: GreenRiver Rooftopbar-Website


2. The J. Parker Rooftop-Bar & Restaurant

Rooftopbar J Parker Chicago 02 Rooftopbar J Parker Chicago 05

Einen der besten Blicke über Chicago und seine Skyline habt ihr von der Rooftopbar “The J. Parker” aus. Ihr findet die Rooftopbar in der 13. Etage des Hotel Lincoln im Viertel Old Town. Ihr werdet es sehen: der Ausblick aufs Wasser sensationell (siehe Bilder) – und das Beste: es ist nicht nur eine geniale Rooftopbar in Chicago sondern auch ein Rooftop-Restaurant!

Die J. Parker Rooftop-Bar besteht aus zwei Bereichen: es gibt eine Lounge mit knapp 60 Plätzen, so dass ihr – falls das Wetter mal nicht mitspielen sollte – auch drinnen sitzen könnt. Der zweite Teil ist der, der wirklich trauhaft ist: 140 Plätze gibt es im offenen Bereich, wo ihr dann entspannt Cocktails trinken könnt und den unverbaubaren Blick über die North Avenue Beach auf den Lake Michigan schweifen lassen könnt.

Super Cocktails und tolles Essen

Die Rooftop-Bar auf dem Hotel Lincoln zählt zu unseren absoluten Lieblingen der “Beste Rooftopbars in Chicago”-Liste. Die Atmosphäre ist wirkt nicht gezwungen-aufgesetzt und ist wirklich entspannend (das wird mein Lieblingswort in diesem Artikel!). Probiert einen der vielen Signatur-Cocktails aus und genießt dabei eure Chicago Reise unter vielen Locals!

Adresse: 1816 N Clark St Ecke Lincoln Ave

Öffnungszeiten: Mon–Fri 5pm–1am; Sat, Sun 4pm–1am
So kommt ihr zur Rooftopbar J. Parker: El stop:Brown,Purple (rush hrs) to Sedgwick. Bus:22,36.

Bilder: J. Parker-Website


3. Rooftop Biergarten vom Gene’s Sausage Shop & Delicatessen

Genes Rooftop Chicago

Das genaue Gegenteil vom GreenRiver ist der Rooftop-Biergarten von Gene’s Sausage Shop & Delicatessen. Erst seit dem Sommer 2016 gibt es diesen Spot auf dem Dach des ehemaligen Meyer Delicatessen – wie der Name schon vermuten lässt, ist der Laden eine Art europäischer Foodmarket (wir lieben Foodmarkets!!). Hier gibt es sensationell gute Würste (über 40 Varianten), eisgekühltes Bier und viele Foodies an einem Spot. Aber auch Weinfreunde kommen auf ihre Kosten: es gibt eine große Auwahl guter offener Weine.

Dieser Spot ist auf unsere Liste der besten Rooftopbars von Chicago, weil er einzigartig ist und ein entspannter unkomplizierter Stopp für jeden Chicago-Besucher sein sollte.

So kommt ihr zum So kommt ihr zur Rooftop Biergarten vom Gene’s Sausage Shop & Delicatessen: El stop: Brown to Western. Bus Linien: 49, 81.

Adresse: 4750 N Lincoln Ave zwischen der Giddings St und Lawrence Ave
Öffnungszeiten: Mon–Sat 9am–8pm; Sun 9am–4pm

Bilder: Gene’s Sausage Shop & Delicatessen-Website


4. Die Vertigo Sky Lounge

Vertigo Sky Lounge 3 Vertigo Sky Lounge

Die Vertigo Sky Lounge ist eine Rooftopbar in Chicago auf dem Dach des Dana Hotel in River North. Diese Rooftop-Bar vereint viele schöne Dinge, die Chicago so bietet: 1. – na klar – eine Rooftop-Bar, dann ist die Vertigo Sky Lounge noch eine vollwertige Lounge und Parties werden hier auch gern gefeiert.

Wenn euch in auf dem Dach eingefunden habt, werdet ihr viele einzigartige Dinge entdecken. Hier gibt es nicht nur eine Feuerstelle (perfekt für die kälteren Monate), sondern auch kleine Rückzugsorte, eine Eis-Bar und spannende Ausblicke auf die Umgebung. Sie wurde vor kurzem komplett renouviert und erstrahlt nun im neuen Glanz. Mit einem der vielen guten Cocktails in der Hand könnt ihr hier eine fantastische Zeit verbringen.

Welche Cocktails ihr unbedingt probieren solltet? Den “Still Life with Melon” – ein Cocktail mit Wodka, Aprikose und Limette – oder den “Mango-Rita”: das ist eine Margerita mit Mango und Chili-Salz. Sensationell!
Adresse: 2 W Erie St.
Öffnungszeiten: Mon-Fri 4pm-2am; Sat 5pm-3am; Sun 5pm-2am
So kommt ihr zur Vertigo Sky Lounge: El stop: Red to Grand. Bus: 22, 36, 65, 66, 125, 156.

Bilder: Verdick Website


5. Rooftop-Bar The Terrace at Trump

The Terrace at Trump

Ok, die Cocktails hier sind nicht gerade günstig, aber der Blick, die Atmosphäre und die Cocktails selbst sind es echt wert! Wie der Name schon vermuten lässt, ist die Rooftop-Bar “The Terrace at Trump” im Trump Hotel in Downtown Chicago zu finden. Mit polynesisch-inspiriertem Design und passenden Tiki-Drinks versucht sie, zu punkten.

Der Ausblick von hier ist echt toll und die Lage ideal, wenn ihr an der Magnificent Mile unterwegs seid.

Adresse: 401 N Wabash Ave, Ecke Kinzie St
Öffnungszeiten: Daily: 2:30pm–midnight
So kommt ihr zur Rooftop-Bar The Terrace at Trump: El stop: Red to Grand. Bus: 2, 6, 10, 22, 29, 36, 65, 120, 121, 122, 123

Bild: The Terrace at Trump / Website


6. Cindy’s Restaurant & Rooftop-Bar am Grant Park

Cindys Rooftop Chicago

Auf dem Dach des Chicago Athletic Association Hotels ist diese Rooftop-Bar zu finden: Cindy’s. Sie ist eine der beliebtesten Rooftop-Bars in Chicago – das liegt an der tollen Lage, dem Blick auf den Millenium Park bis hin zum Lake Michigan und den sehr guten aber nicht überteuerten Cocktails. Cindy’s ist besonders für Locals ein gern besuchter Spot, weil er ehrlich, authentisch und einfach gut ist.

Auch wenn euch das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen sollte, ist die Rooftopbar Cindy’s in Chicago eine gute Adresse: es gibt nämlich auch eine überdachte Lounge mit Feuerstelle, die euch wieder aufwärmt (falls die Cocktails dafür nicht reichen). Und wenn ihr Hunger bekommt, seid ihr hier auch goldrichtig: ihr bekommt sehr gute amerikanische Küche, wo natürlich auch nicht der Burger fehlt!

Adresse: 12 S Michigan Ave
Öffnungszeiten: Mon-Fri 3pm–2am, Sat 10am–3am, Sun 10am–12am
So kommt ihr zu Cindy’s Restaurant & Rooftop-Bar: El top: Red to Monroe.


7. Rooftopbar Cerise im Virgin Hotel Chicago

Cerise-Rooftop_Exterior-897x600

Eine der neuesten und angesagtesten Rooftop-Bars in Chicago ist die auf dem Dach des Virgin Hotels. Die Lage und dadurch auch der Ausblick ist absolut genial: ihr seht nicht nur auf den Lake Michigan, sondern auch auf den Millenium Park und den Chicago River!

Die Rooftopbar Cerise hat es auf unsere Liste der besten Rooftopbars von Chicago geschafft, weil sie neben den Views auch regelmäßige Shows von Live-DJs hat. Wenn ihr eine stylische und hippe Rooftop-Bar in Chicago sucht, führt kaum ein Weg am Cerise vorbei!

Adresse: 203 N. Wabash
Öffnungszeiten:
Mon – Thur, 4pm – 12am
Fri, 4pm – 2am | Sat, 2pm – 3am
Sun, 2pm – 12am
Fri-Sat, $10 nach 10pm


8. RAISED | An Urban Rooftop Bar

Rooftopbar Raised Chicago 01 Rooftopbar Raised Chicago 02 Rooftopbar Raised Chicago 03

Auf dem Dach des Renaissance Chicago Downtown Hotel findet ihr die Rooftopbar RAISED. Sie zählt für mich zu den besten Rooftop-Bars in Chicago, weil ihr von hier wunderbar auf den Chicago River, den Lake Michigan und Downtown sehen könnt.

In der Rooftop Bar habt ihr eine riesige Auswahl an Weinen (auch offene Weine) und Bieren aus Chicago und Umgebung. Auch die Cocktails und das Bar Food können sich sehen lassen. Wobei Bar Food es gar nicht richtig beschreibt, es ist mega-lecker und schick angerichtet und – was ich besonders gut finde – die allermeisten Dinge können ganz einfach geteilt werden (auf ihrer Karte heißen sie deshalb auch “Shareables”).

Adresse: 1 West Upper Wacker Drive
Öffnungszeiten:
Monday-Thursday 4pm-12am
Friday and Saturday 2pm-1am
Sunday 11am-10pm
Brunch 11am-2pm

Bilder: RAISED Rooftop-Website


9. Rooftop-Bar “ROOF on theWit”

Hangover-ROOF-2 ROOF-Experience-10 ROOF on theWit

Der nächste Kandidat bei den stylischen Rooftopbars ist das “ROOF on theWit”. Ähnlich der Rooftopbar Cerise ist die “ROOF on theWit” genial eingerichtet worden – jedoch mit dem Unterschied, dass die offene Rooftop-Bar vollverglaste Außenflächen hat. So könnt ihr gefühlt direkt nach unten schauen – sensationell! Sie zählt zu den Hotspots der Stadt und wenn ihr einmal da gewesen seid, wisst ihr auch warum. Die Cocktails sind spitze und das Bar-Food auf hohem Niveau. Die Küche ist dabei irgendwas zwischen asiatisch-mexikanisch, aber auch Seafood und Burnt Ends (mein Tipp!) stehen auf der Karte. Es empfiehlt sich, einen Tisch zu reservieren, wenn ihr mit mehrern Personen die Rooftop-Bar besucht.

Insgesamt besteht die Rooftopbar aus verschiedenen Bereichen – einer davon ist eine Lounge, so dass ihr auch bei schlechterem Wetter oder wenn es kalt ist – das ROOF ansteuern könnt.

Adresse: ROOF on theWit, 201 N. State Street


10. Rooftop-Bar “Drumbar” an der Magnificent Mile

Drumbar Rooftopbar Chicago

Bild: Drumbar Rooftopbar Chicago Website

In der 18. Etage des Raffaello Hotel ist die Rooftop-Bar “Drumbar” zu finden. Neben dem offenen Bereich gibt es noch eine klassische Bar, die sehr schwer (dunkles Holz und Leder) aber auch sehr stilvoll eingerichtet ist. Die Rooftopbar selbst ist entspannt und casual eingerichtet, herrlich “normal” und bietet euch einen tollen Ausblick auf die Umgebung. Wir selbst sind große Fans vom Old Fashioned Cocktail, probiert hier unbedingt einmal die mexikanische Interpretation names “Oaxacan Old Fashioned” – echt gut!

Mein Tipp: jeden Tag zwischen 8pm und 10pm ist Happy Hour!

Adresse: 201 E Delaware Pl Ecke Mies van der Rohe Way
Öffnungszeiten: Sun–Wed 5pm–midnight; Thu-Sat 5pm–2am
So kommt ihr zur Drumbar: El stop: Red to Chicago. Oder den Bus: 125, 157.

 

Bild oben: Rooftopbar The Terrace at Trump / Website

Die besten Attraktionen und Touren

Die beliebtesten Attraktionen und Specials findet ihr auch auf dieser Seite - hier könnt ihr von allen Online-Rabatten profitieren!

Chicago CityPASS, Go Chicago Card oder doch Explorer Pass?


Der ultimative Vergleich der 3 Sightseeingpässe von Chicago - kurz und knackig!

  • 25 Attraktionen und Touren im Programm
  • bis zu 55% sparen
  • schon ab $80!

  • die besten 7 Attraktionen sind enthalten
  • bis zu 50% sparen
  • schon ab $94!

Popup-Headline

Na da bin ich ja mal gespannt!